Disrupt Your Customer Research

besser, schneller, günstiger

Unsere pragmatische Methode hilft dir, Kundenforschungs-Ergebnisse mit einer einzigartigen Relevanz, Geschwindigkeit und Effizienz zu erzeugen. Sie wurde auf Basis jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit Unternehmen von Startups bis zu Konzernen und der Schulung von hunderten Teilnehmern ständig verfeinert.

Mit uns machst du qualitative Marktforschung anders

Lerne, wie Menschen Fortschritt machen wollen. Vermeide den Wust an irrelevanten Informationen.

Visuelles Arbeiten

Unsere Methode ist höchst visuell. Du wirst einen Canvas und farbkodierte Objekte benutzen, um die verschiedenen Elemente eines Kunden-Jobs zu unterscheiden und Abhängigkeiten zu erkennen.

Schrittweises Vorgehen

Das Zusammentragen und Verarbeiten von qualitativen Informationen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Unsere strukturierte Herangehensweise hilft dir, Kundenforschungs-Projekte mit Sicherheit durchzuführen. Dazu haben wir den Prozess in kleine Schritte herunter gebrochen.

Zusammenarbeiten

Unsere kollaborative Herangehensweise ermöglicht dir, von den verschiedenen Sichtweisen deiner Kollegen zu profitieren. Das ist besonders wichtig beim Durchführen und Interpretieren von Interviews.

Masterclass Infos

Damit deine Kundenforschung
nicht in der Schublade landet

The Wheel of Progress
The Future of Customer Research

Endlich umsetzbare qualitative Marktforschung. The Wheel of Progress® ist das zentrale Werkzeug unserer einzigartigen Herangehensweise. Dieses Tool ist ein einfacher, "alles-in-einem" Canvas, der eine strukturierte Kundenforschung auf Basis des Jobs to Be Done-Prinzipt unterstützt.

Er erleichtert dir das Erlangen von Erkenntnissen, in dem er Zusammenhänge zwischen den entscheidenden Elementen aufdeckt. Darüberhinaus hilft er dir, deine Ergebnisse in das Kundenprofil des Value Proposition Canvas zu überführen.

Elemente des The Wheel of Progress

Erfassen und Analysieren von Interview-Artefakten mit einem durchdachten, einfachen Modell.

Es gibt mehr als ein dutzend Arten von Pains und Gains. Wir kategorisieren sie und machen sie damit unterscheid- und adressierbar.

Die Einschränkungen, unter denen Menschen einen Fortschritt machen wollen zu kennen, ist ein Schlüssel, um den Kontext zu verstehen.

Der Kaufzyklus bietet die übergeordnete Struktur und erlaubt, typische Ereignisketten zu verstehen, die den Fortschritt vorantreiben.

Nicht alle Kunden-Jobs sind gleichwertig. Unsere Methode hilft, Jobs anhand einfacher Kriterien zu bewerten und zu priorisieren.

Wir schauen uns alle Dimensionen eines Kunden-Jobs im Zusammenhang an: funktionale, emotionale und soziale Jobs.

Der Fortschrittswunsch hilft dir, das Verlangen nach Fortschritt direkt in Kommunikationsmaß-nahmen umzusetzen.

Unere Toolbox beinhaltet alles, was für den Anfang notwendig ist: die Teilnehmerunterlage, JTBD Interview-Karten, Trainingskarten, Canvase, Statty Notes und mehr.

Wie deine Unternehmensbereiche profitieren

Treffe bessere Entscheidungen mit zielgenauen Informationen für jede Unternehmensfunktion.

"In unserem StartUp haben wir es dank das Wheel of Progress geschafft, in wenigen Tagen deutlich effektiveres Marketing zu schaffen, indem wir die versteckten Kundenbedürfnisse verstehen."

Stefan Hück, Geschäftsführer, mantrafant GmbH

Die Zeit für eine neue Herangehensweise ist gekommen

Gründe deine Value Proposition auf validen Kundenprofilen.
Verschaffe dir einen Vorsprung.
Nimm an unserer nächsten Masterclass teil.

FAQ

Q: Was ist The Wheel of Progress?

A: The Wheel of Progress ist ein Canvas, der es dir und deinem Team ermöglicht, die entscheidenden Erkenntnisse über die Jobs, Pains und Gains deiner Kunden herauszufinden. Er hilft euch, strukturiert Kunden-Interviews zu führen und auszuwerten.

Q: Wie funktioniert die Methode?

A: Die Methode besteht aus Kunden-Interviews und deren strukturierter Auswertung. Bei den Interviews wird der Kauf von neuen Lösungen untersucht, um herauszufinden, wie der Proband Fortschritt machen wollte. Aus diesen Erkenntnissen werden die sog. Kunden-Jobs mit ihren Pains und Gains abgeleitet, die du für deine Value Proposition, dein Marketing, deinen Service und deinen Vertrieb verwendest.

Q: Was macht The Wheel of Progress einzigartig?

A: The Wheel of Progress ist der einzige "all-in-one" Business Canvas, der alle wesentlichen Elemente des Fortschrittmachens in sich vereinigt und in einem Zyklus darstellt. Die Elemente sind Kräfte des Fortschritts, die (limitierenden) Umstände des Handelns und die Zeitleiste der Ereignisse.

Diese Darstellungsweise erleichtert es, die Fortschrittsgeschichte eines Kunden darzustellen, zu analysieren, Zusammenhänge und Muster zu finden, sowie den Kunden-Job auf höchster Ebene zu erkennen.

The Wheel of Progress hilft dir, die wichtigen Informationen herauszufiltern - eine der größten Herausforderungen der qualitativen Marktforschung.

The Wheel of Progress wird unterstützt durch einen ausgeklügelten Prozess, der dir die komplexe Aufgabe des Sammelns von Interview-Artefakten, des Sortierens, Auswertens und Bewertens von Kunden-Jobs erleichtert. Damit hast du einen standardisierten und wiederholbaren Prozess zur Verfügung, um konsistente Ergebnisse zu produzieren.

Als visuelles Werkzeug unterstützt er dich bei der Arbeit im Team und das Nutzen unterschiedlicher Perspektiven ihrer Mitglieder. Das steigert die Validität der Ergebnisse enorm.

Q: Kann ich mir die Methode selbst aneignen?

A: Der Erfolg mit dieser Methode erfordert nicht nur theoretisches Wissen, sondern vor allem das Erlernen der praktischen Anwendung. Schnelles und effektives Lernen kann nicht durch ein Selbststudium oder Ausprobieren ersetzt werden. In unserer Methode steckt eine Tiefe und eine durchdachte Vorgehensweise, die heute nur durch die Masterclass vermittelt wird.

Q: Wie überzeuge ich meinen Chef?

A: Die Arbeit mit The Wheel of Progress bringt euch die Erkenntnisse, die ihr braucht, um die wichtigste Frage für die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Marken zu beantworten:
auf welchen Kunden-Job sollen wir uns als Unternehmen bewerben?

Mit unserer Methode erledigt ihr damit diese Aufgabe nicht nur wesentlich besser, sondern auch schneller und günstiger. Um nur einige der Vorteile zu nennen. Ihr

  • kennt die Phasen, in denen ihr Kunden abholen könnt.
  • könnt die Pains und Gains differenziert ansprechen.
  • bekommt eine voll-umfängliche Sichtweise auf die Jobs auf verschiedenen "Flughöhen".
  • versteht, was Menschen brauchen, um ihnen Fortschritt innerhalb ihrer Limitationen zu ermöglichen.
  • bekommt Klarheit, welche Jobs am besten von Euch adressiert werden sollen.
  • könnt valide Ergebnisse so schnell erzeugen, wie nie zuvor.

Damit du deinen Chef bzw. deine Chefin überzeugen kannst, ist aber eventuell noch etwas Überzeugungsarbeit notwendig. Es ist auf jeden Fall hilfreich, eine Vorstellung vom Wert der zu Grunde liegenden Jobs to Be-Done (JTBD)-Theorie zu haben.

Im Internet oder auf JTBD.de gibt es viele Informationen, Erklär-Videos und Fallbeispiele. Wir empfehlen auch als Einführung in das Thema das Buch "Besser als der Zufall, Jobs to Be Done - die Strategie für erfolgreiche Unternehmen" von Innovations-Vordenker Clayton M. Christensen, et. al. Eckhart hat als fachlicher Berater an der deutschen Ausgabe mitgewirkt.

Q: Kann das Wheel of Progress für die Konsumenten-Forschung und in einem B2B Kontext genutzt werden

A: Absolut. Die Jobs to Be Done-Theorie und das Wheel of Progress sind für beide Anwendungsfälle geeignet.

Q: Gibt es Anwendungs-Beispiele für The Wheel of Progress?

A: Beispiele gibt es auf der The Wheel of Progress Website.

Q: Wo kann ich Papierversionen von The Wheel of Progress Canvas kaufen?

A: Der Stattys Online-Store führt unterschiedliche Größen und Versionen.

Q: Was hat es mit dem Namen "The Wheel of Progress" auf sich?

A: Der Name (zu deutsch "Das Rad des Fortschritts") resultierte aus der Entwicklung dieses Canvas. Das Ziel der Entwicklungsarbeit war, die wesentlichen Faktoren, die den Fortschritt ausmachen, zusammenbringen. Im Laufe der Entwicklung wurde immer klarer, dass Fortschritt wirklich sinnvoll nur als Zyklus dargestellt werden kann, da er in Zyklen geschieht, wie ein Rad, was sich in gewissen Abständen immer weiter dreht.

Man kann sich den äußeren Ring als Reifenprofil vorstellen, der die Kräfte des Fortschritts im Inneren des Reifens auf die Straße bringt. Der Kreis im Inneren gleicht der Achse. Je schlechter diese geschmiert ist, desto schwerer dreht sich das Rad, wie die Einschränkungen, die Menschen das Fortschrittmachen erschweren. Durch Lösungen, die den "limitierenden Kontext" berücksichtigen, können wir die Einschränkungen aushebeln und das Rad des Fortschritts dreht sich weiter.